Kontakt

Bundesgeschäftsstelle:

Landsmannschaft der Sathmarer Schwaben in der Bundesrepublik Deutschland e.V.
c/o Haus der Donauschwaben

Goldmühlestr. 30
71065 Sindelfingen

E:Mail: Landsmannschaft der Sathmarer Schwaben

Zum bereits fünfzehnten Mal findet am Samstag, 16. März 2024, von 10.00 bis 16.00 Uhr im Haus der Heimat in Stuttgart, Schlossstraße 92, ein ostdeutscher Ostermarkt statt. In einer gemeinsamen Aktion von dem Jugendverband DJO-Deutsche Jugend in Europa, dem BdV-Bund der Vertriebenen Vereinigte Landsmannschaften und fast aller Landsmannschaften der deutschen Heimatvertriebenen und Aussiedler werden den Tag über an verschiedenen Ständen im Haus der Heimat in Stuttgart kulinarische Köstlichkeiten wie Königsberger Marzipan, ostpreußischer Bärenfang, schlesischer Mohn- und Streußelkuchen, Ostpreußischer Raderkuchen und vieles mehr angeboten. Darüber hinaus bieten die Aussteller verschiedene Literatur ihrer Heimatlandschaften, musikalische Raritäten und eine Ausstellung handwerklicher Kunst an, wie Ostereierbemalen der Siebenbürger Sachsen.

Eine kleine Cafeteria rundet das Angebot ab, und bietet Möglichkeit zur Unterhaltung.

Weitere Informationen bekommen Sie gerne von: DJO-Deutsche Jugend in Europa e.V., Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart. Ansprechpartner ist Herr Hartmut Liebscher, Telefon 0711-625138, Telefax 0711-62 51 68, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

ostermarkt2024 A3quer

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg schreibt in Zusammenarbeit mit dem Landesausschuss Heimatpflege Baden-Württemberg für 2024 den Landespreis für Heimatforschung Baden-Württemberg aus, der damit zum 43. Mal verliehen werden soll.

Mit dem Landespreis für Heimatforschung sollen beispielhafte wissenschaftliche Leistungen von Menschen gewürdigt werden, die sich ehrenamtlich mit einem Gebiet der Heimatforschung befassen, das außerhalb ihrer fachlichen Ausbildung und ihrer Berufsarbeit liegt. Es wird ein Hauptpreis mit 5.000.- € vergeben, zwei 2. Preise mit je 2.500.- €, ein Jugendförderpreis und ein Schülerpreis mit je 2.500.- €.

Außerdem wird seit 2020 ein Preis „Heimatforschung digital“ ausgelobt, der ebenfalls mit 2.500 € dotiert ist.

Die Verantwortlichen würden sich freuen, wenn vermehrt auch Bewerbungen um den Schülerpreis und den Jugendförderpreis eingehen würden.

Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular finden Sie im Internet unter www.landespreis-fuer-heimatforschung.de

Faltblatt herunterladen

Bewerbungsformular

Am 3.Dezember 2022, fand in Donauschwäbischen Museum in Ulm eine Delegiertenversammlung der Landsmannschaft der Sathmarer Schwaben in Bundesrepublick e.V. statt.

Nach einer Vorstellungsrunde des Bundesvorstandes und der Delegierten, wurde rückblickend über das Bundestreffen 2022 in Ummendorf berichtet. Der Bundesvorsitzende Thomas Erös erzählte über seine Reise im Sathmarland und wie wichtig es ist die Kontakte zu unseren Landsleuten zu pflegen.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt der Sitzung war die Wahl des Bundesvorstandes. Es wurden 5 neue Mitglieder in den Vorstand gewählt.

Bundesvorsitzender: Thomas Erös

Stell. Bundevorsitzende: Gertrud Kinn

Schriftleiter Brücke: Alexander Petuker

Kulturreferent: Stefan Zeck

Organisationsleiter 1 und 2 BW und Bayern: Paul Wieland, Anton Geng, Paul Kaiser

Kassenwart/Buchhaltung-Rechnungswesen: Maria Mesmer

Evidenzleiter: Rosalia Tom

Schriftführer (schreibt die Protokolle): Gertrud Geng

HOG Referent: Anna Probst

Jugendreferent: Gertrud Kinn

Vertreter der Oberwischauer Zipzer: Marianne Röhring

Landesvorsitzende BW: Rosalia Tom

Stellvertretende Landesvorsitzende BW: Anna Probst

Landesvorsitzende Bayern: Cornelia Perecsenyi

Stellvertretende Landesvorsitzende Bayern: Eva Felber

Referent für Digitalisierung IT: Robert Knill

Beisitzer: Wendel Horn

 

Auf eine gute Zusammenarbeit und neue Herausforderungen freut sich Thomas Erös und der gesamte Vorstand der Sathmarer Schwaben.

Das Donauschwäbische Zentralmuseum (DZM) in Ulm hat einen neuen Leiter. Nachfolger von Christian Glass, der nach 22 Jahren an der Spitze des DZM zum März nächsten Jahres in den Ruhestand geht, wird Tamás Szalay, der bis vor kurzem noch in Magdeburg als Leiter des dortigen Bewerbungsbüros Kulturhauptstadt Europas tätig war. Der Stiftungsrat des Museums sprach sich in seiner Sitzung am 23. September für den gebürtigen Ungarn und studierten Sprach- und Literaturwissenschaftler aus.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.